Kontaktgrill kaufen – darauf sollten Sie achten!

Damit der Kauf eines Kontaktgrills zu keinem Fehlkauf wird, sollten Sie sich die folgenden Kaufkriterien zu Gemüte führen und anhand dieser, einen entsprechend Ihrer Bedürfnisse optimalen Grill auswählen.

Leistung (Wattanzahl)

Die Höhe der Leistung (Watt) bestimmt einerseits, wie schnell die Betriebstemperatur erreicht wird und andererseits, auf bis zu einer Temperatur sich die Grillplatten erhitzen können.

Ist die Leistung des Kontaktgrills zu gering, kann es sein, dass das Grillergebnis nicht den Erwartungen entspricht. Dickeres Grillgut ist zwar von außen bereits dunkel, aber innen noch roh. Da die Hitze nicht ausreicht, um bis zur Mitte zu gelangen. Daher sollte ein Kontaktgrill mit einer Leistung von mindestens 2.000 Watt aufwarten können.

Beschichtung der Platten

Die Grillplatten bestehen bei den meisten Geräten aus Teflon (PTFE) oder aus Aluminium. Bei beiden Stoffen wird davon ausgegangen, dass sie gesundheitlich nicht ganz unbedenklich sind. Daher kann es sich aus gesundheitsbewussten Gründen empfehlen, auf Kontaktgrills mit Keramikbeschichtung auszuweichen. Diese sind gesundheitlich vollkommen unbedenklich. Ganz anders sieht es dagegen bei einer Teflon- und einer Aluminiumbeschichtung aus. Doch was ist in der heutigen Zeit schon gesundheitlich unbedenklich? Auch das Grillen mit Holzkohle oder auf offener Flamme ist gesundheitsgefährdend und wird dennoch gemacht.

Größe der Grillplatten

Die Größe der Grillplatten spielt dahingehen eine wichtige Rolle, ob nur für zwei Personen oder die ganze Familie gegrillt werden soll. Wird der Kontaktgrill vorwiegen von einer oder zwei Personen genutzt, kann die Fläche der Grillplatten ruhig geringer ausfallen, als wenn der Grill hauptsächlich für vier oder mehr Personen in Betrieb ist.

Daran gedacht werden sollte, dass je größer die Grillfläche der Platten ist, desto höher auch der Energieverbrauch ausfällt.

Abnehmbare Grillplatten

Bei Öfteren Gebrauch ist darauf zu achten, dass sich der Kontaktgrill leicht und in angemessener Zeit reinigen lässt. Aus diesem Grund ist es ratsam, auf Kontaktgrills mit herausnehmbaren Grillplatten auszuweichen. Diese sind meist noch Spülmaschinenfest und können einfach in die Spülmaschine gegeben werden.

Lassen sich die Platten beispielsweise nicht abnehmen, ist mit einer längeren Reinigungsdauer zu rechnen.

Handhabung Temperaturregler

Den Temperaturregler gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen. Zum einen als Schieberegler und zum anderen als Tastenregler. Bei dem Schieberegler kann die gewünschte Temperaturstufe haargenau eingestellt werden. Beim Tastenregler sind bereits mehrere Temperaturstufen vorgegeben und die gewünschte ist dann einzustellen. Oft ist auf dem Kontaktgrill angegeben, für welches Grillgut welche Temperaturstufe gewählt werden sollte.

Design und Aufbau

Jeder Kontaktgrill kommt mit einem individuellen äußeren und einem unterschiedlichen Aufbau daher. Beispielsweise können einige Grills vertikal verstaut werden. Auch sind bei einigen Modellen die Auffangschale(n) für das überschüssige Fett fest integriert und bei anderen sind diese Schalen selbst dazuzustellen.

Kontaktgrill Empfehlung beim Test
Anzeige
Share This